...

Kawaii-Kultur: Wie wird sie im Anime dargestellt?

Kawaii (かわいい) ist nicht mehr nur eine Pop-Subkultur. Die Kawaii-Ästhetik ist tief in der japanischen Kultur verankert, und das wird sich wahrscheinlich nicht so schnell ändern. 

Während der Kawaii-Samen in Japan gepflanzt wurde, hat die Kawaii-Kultur auf der ganzen Welt wie Kirschblüten geblüht. Dieses Phänomen ist größtenteils auf die massive Popularität von Anime zurückzuführen. Von den Charakteren und Schauplätzen bis hin zum Essen und der Musik ist der Einfluss von Kawaii auf Anime (und umgekehrt) unbestreitbar.

Egal, ob Sie ein echter Otaku sind oder Ihre Füße in das Genre eintauchen, die Kawaii-Kultur ist ein faszinierendes Thema, das es zu erforschen gilt. Hier ist ein Blick auf einige der vielen Möglichkeiten, wie es in Anime dargestellt wird.

Beyond Cute: Was ist Kawaii überhaupt?

was ist kawaii

Süß. Liebenswert. Süss. Rein. Liebenswert. Liebenswert. Alle diese Adjektive kommen der Beschreibung von kawaii nahe, aber die Wahrheit ist, dass kawaii eine eigene Sache ist. Kawaii ist nicht nur niedlich, sondern auch positiv und lebenslustig. Es ist unschuldig und kindlich. Es ist eine Flucht vor gesellschaftlichem Druck. Es ist ein Gefühl. Es ist eine Stimmung. Es ist ein Lebensstil! Sie würden das alles nicht über die einfache alte Niedlichkeit sagen, oder? Kawaii ist nichts anderes – kawaii ist kawaii!

Das ist also eine lockere Beschreibung von kawaii, aber wie geht es dir? erkenne es, wenn du es siehst? Nun, wenn Sie jemals Anime gesehen haben, auch nur im Vorbeigehen, haben Sie es gesehen! Mainstream-Kawaii-Charaktere sind Pikachu, Hello Kitty und Pusheen. Einige würden sogar sagen, dass Snoopy und Minnie Mouse Kawaii-Elemente haben. Studio Ghibli-Filme mögen Prinzessin Mononoke, Temperamentvoll weg, und Mein Nachbar Totoro enthalten auch viele kawaii-Charaktere.

Was haben all diese Charaktere gemeinsam? Nun, sie alle rufen dieses warme und flauschige Gefühl hervor, das dich einfach zum Lächeln bringt und „d'aww“ sagt. Aber die Kawaii-Kultur besteht nicht nur darin, Charaktere zu erröten. Kawaii kann auch verwendet werden, um Objekte, Orte, Geräusche und mehr zu beschreiben! Lassen Sie uns einige der Arten untersuchen, wie Kawaii in Anime dargestellt wird.

1. Orte und Situationen

image3 min 1

Stellen Sie sich vor, Sie schlürfen Bubble Tea in einem gemütlichen Café in Tokio, während der Regen gegen die Fenster prasselt. Sanfte Musik spielt und die Café-Katze wandert träge hinüber, um deinen Knöchel zu liebkosen. Ein freundlicher Kellner bietet Ihnen Mochi und ein Lächeln aufs Haus. Sie fühlen sich sicher, zufrieden und umsorgt. Du fühlst dich kawaii! Sie werden feststellen, dass diese Arten von Kawaii-Kulturinteraktionen und -einstellungen in Anime stark vertreten sind.

2. Musik und Unterhaltung

Anime ist berühmt für seine unglaublichen Soundtracks! Oft ist die Musik von der Kawaii-Kultur durchdrungen. Es ist normalerweise nicht üblich, „Heavy Metal“ und „niedlich“ in einem Atemzug zu hören. Kawaii-Musik vermischt jedoch schreddernde Gitarrensoli mit den niedlichen, hohen Vocals und eingängigen Refrains von J-Pop. Neben Anime ist Kawaii-Musik in modernen JRPGs stark vertreten. Es gibt sogar IRL-Kawaii-Bands, die Sie live im Konzert sehen können. BABYMETAL ist beliebt!

3. Kleidung und Accessoires

Mode ist ein weiterer Aspekt der Kawaii-Kultur, der sowohl im Anime als auch im IRL vorkommt. Das ikonische Schulmädchen-Outfit ist groß, aber das ist noch nicht alles. Der Stil umfasst oft Pastellfarben, mutige Statement-Stücke und viele Schichten. Vergessen Sie das Zubehör nicht! Niedliche Accessoires wie Anstecknadeln, Schlüsselanhänger, ansteckbare Kuscheltiere und sogar ein Tamagotchi sind tolle Ergänzungen.

Make-up spielt auch in der Kawaii-Mode eine herausragende Rolle. Natürlich ist das in Animes nicht immer offensichtlich, aber der Look ist immer noch da. In Anime haben Charaktere oft große Augen mit großen Farbtupfern und langen Wimpern. Die Gesichter neigen dazu, kleine, jugendliche Züge zu haben. Dieser Look ist durch und durch kawaii, und Make-up wird oft verwendet, um ihn zu replizieren.

4. Essen und Kunst

Kawaii-Kultur - Lebensmittel

Wir haben Essen und Kunst in einen Topf geworfen, weil sie in der japanischen und Kawaii-Kultur oft ein und dasselbe sind! Japan ist berühmt für die Herstellung eines der kawaiisten Lebensmittel, die je kreiert wurden: Sushi! Klein, farbenfroh und lustig – Sushi ist nur ein Beispiel für Kawaii-Essen. Gehen Sie in eine japanische Bäckerei und Sie werden Gebäck in Katzenform, Welpengesichter aus Reis und vieles mehr finden.

Hayao Miyazaki von Studio Ghibli ist dafür bekannt, kawaii Essen in seine Anime-Filme zu integrieren. Die Teeparty (und das Bankett) in Temperamentvoll weg und die Bento-Boxen in Mein Nachbar Totoro sind tolle Beispiele. Und vergessen Sie nicht das Speck-und-Eier-Frühstück von Calcifer (über einem lächelnden Feuer zubereitet). Das wandelnde Schloss! Von köchelnden Suppen bis hin zu mundgerechten Knödeln, japanisches Essen ist so gemütlich und beruhigend und manchmal sogar bezaubernd. Das ist kawaii!

Neben dem Essen selbst ist es manchmal der Kontext, der eine Mahlzeit kawaii macht. Denken Sie daran: Orte und Situationen können kawaii sein, und oft spielen Speisen und Getränke eine große Rolle. Essen verbindet Menschen. Es ist eine Sprache der Liebe. Wenn der freundliche Café-Mitarbeiter ein heißes Getränk anbietet, um sich vom Regen aufzuwärmen, ist es nicht das Getränk, das kawaii ist. Es ist der Akt der Freundlichkeit! 

Wenn Sie also nach Beispielen für die Kawaii-Kultur in Anime suchen, konzentrieren Sie sich nicht nur auf die physischen Objekte. Schauen Sie sich die Absicht hinter den Handlungen an. Vielleicht ist ein Geschenk nicht kawaii, wenn es in der Ecke liegt. Aber wenn jemand seinem Freund ein Geschenk macht, weil er gerade eine schwere Zeit durchmacht, ist das kawaii!

Neben Essen werden im Anime auch andere Arten von Kawaii-Kunst gezeigt. Tatsächlich ist Anime selbst Kawaii-Kunst! Zu den Markenzeichen des Stils gehören leuchtende Farben, abgerundete Kanten und fette Linien. Auch Gegenstände mit menschlichen Merkmalen (insbesondere Gesichter) sind üblich. Beispiele für den Stil finden Sie bei Takashi Murakami.

5. Dialog und Stimme

gracia dharma qTlbO6mkQH0 unsplash min

Schließlich kann die Art und Weise, wie Anime-Charaktere sprechen und die Dinge, die sie sagen, zur Kawaii-Kultur passen. Hohe, jugendliche Stimmen (manchmal an Babysprache grenzend) sind üblich. Noch wichtiger ist, dass die Wörter, die Charaktere sagen, kawaii sein können. Aufrichtige Worte der Liebe oder erbärmliche Worte der Traurigkeit können kawaii sein. Jenseits der verbalen Kommunikation können sogar Gesichtsausdrücke kawaii sein. Hören Sie zu und achten Sie auf Süße, Verletzlichkeit und Unschuld.

Sehen Sie sich Ihre Lieblings-Anime mit Kawaii-Kultur im Hinterkopf an

Anime beinhaltet nicht nur die Kawaii-Kultur – es ist Kawaii-Kultur! Ohne sie wäre Kawaii nicht annähernd so beliebt oder weit verbreitet. Jetzt, da Sie eine bessere Vorstellung davon haben, wonach Sie suchen müssen, sehen Sie sich Ihre beliebten Animes durch eine neue Linse an. Sie werden subtile Kawaii-Details aufgreifen, die Sie in der Vergangenheit vielleicht übersehen haben. 

Wir hoffen, Sie haben das eine oder andere über die Kawaii-Kultur gelernt. Durchsuchen Sie den Rest unseres Blogs nach weiteren lustigen Leckerbissen mit Informationen zu allem, was mit Anime zu tun hat. Sayonara (さよなら)! (´^ω^)ノ

Gabi Bellairs

Gabi Bellairs ist eine freiberufliche Autorin und Textstrategin, die im Laufe ihrer Karriere mit verschiedenen Unternehmen und Einzelpersonen zusammengearbeitet hat. Ihre Interessen liegen im Reisen, seit ihrer Zeit in Südafrika, sowie Anime, Spielen, Events und sogar DIY.

Abonnieren
Benachrichtigen von
0 Bemerkungen
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde Ihre Meinung lieben, bitte kommentieren.x
Nach oben scrollen